"Weihnachtsglocken" - Adventskonzert vor vollem Haus

weihnachtsglocken-adventskonzert-vor-vollem-haus

Volles Haus, begeisterte Zuhörer und herrlicher Gesang: Der "Sängerbund" hat mit seinem diesjährigen Adventskonzert am 04.12.2016 einmal mehr ins Schwarze getroffen und vor vollem Haus viele Musikbegeisterte in die Vorweihnachtszeit entführt. Passend zum Konzerttitel startete der Chor sein Programm mit dem würdevoll vorgetragenen "Weihnachtsglocken" von Hermann Sonet. Heftig läuteten die Glocken auch im "Ding Dong" von Göte Widlund. Mit "Rorate Caeli", das der flämische Komponist Roland Coryn erst 2009 komponiert hat, präsentierte der Chor ein neues Stück von höchstem Schwierigkeitsgrad - zugegeben: Keine leichte Kost für die Zuhörer, die sich dann aber mit "Mariä Wiegenlied"; ""Quelle est cette odeur agréable" und dem "Drei Köng'ge wandern" an echten "Ohrwürmern" erfreuen durften.

Unterstützt wurden die Sänger bei den beiden letztgenannten Vorträgen von der Sopranistin Amelie Müller aus Berlin, die mit ihrer klaren Stimme schon vorher mit "Maria durch ein Dornwald ging" das Publikum in ihren Bann gezogen hatte. Ihre hohen gesanglichen Qualitäten konnte die sympathische Sängerin auch bei dem ohne Begleitung lupenrein vorgetragenen "Es ist ein Ros' entsprungen" unter Beweis stellen.

weihnachtsglocken-adventskonzert-vor-vollem-haus

Aufgelockert wurde das Programm durch zwei Instrumentalblöcke der Combo "Mexican Cheese" aus Mainz, bei denen sich ganz andere Klangwelten eröffneten. Mit Unterstützung dieses Trios gaben Amelie Müller und Chorleiter Sebastian Kunz auch weitere Solovorträge. Auf vielfachen Wunsch der Konzertbesucher wurde auch das bekannte "Jerusalem" mit den beiden als Solisten in das Programm aufgenommen, was vom Publikum mit großem Beifall honoriert wurde.

weihnachtsglocken-adventskonzert-vor-vollem-haus

Besonders eindrucksvoll gelangen dem Chor zum Ende des Konzerts die beiden Kompositionen des schwedischen Komponisten Robert Sund "La marche des Rois" und "Stille Nacht", letzteres wunderschön musiziert, zusammen mit der Sopranistin Amelie Müller. Zur weiteren Gestaltung trugen die von Wolfgang Streb zur Jahreszeit passenden Texte bei.

Mit dem von allen Akteuren und Konzertbesuchern gemeinsam gesungenen "Lasst uns froh und munter sein" endete ein großartiger Konzertabend im Dehrner Bürgerhaus.

Logo klein

Facebook

Als Fan auf Facebook verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr und behalten alle anstehenden Veranstaltungen im Blick!

Wir auf Facebook...

Männerchorprobe

Männerchorprobe

Du liebst es zu singen? Dann komm zu uns - wir fördern dein Talent!

Jeden Mittwochabend: Männerchorprobe

Mehr zur Chorprobe...

Interner Bereich