Spende der Nassauischen Sparkasse für den Sängerbund

spende-der-nassauischen-Sparkasse-fuer-den-saengerbund

In diesem Jahr bereits zum siebten Mal in Folge förderte die Nassauische Sparkasse (Naspa) das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit insgesamt 25.000 Euro, die Naspa-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter für die Aktion 50*500 für ihre Vereine bewerben, die ehrenamtlich mindestens vier Stunden im Monat für Ihren Verein aktiv engagiert sind. Mit den 500 Euro können die jeweiligen Vereine konkrete Projekte realisieren. 175.000 Euro hat die Naspa in den vergangenen Jahren bereits in diese Mitarbeiter-Aktion investiert.

spende-der-nassauischen-Sparkasse-fuer-den-saengerbund

So erhielt auch der Sängerbund 500 Euro. Naspa- Mitarbeiter Markus Geis und der Vereinsvertreter Florian Fürstenfelder, Jugendvertreter, haben das Geld in Empfang genommen. Damit soll die Stimmbildung für Jugendliche umgesetzt werden. Im Rahmen der Feierlichkeiten sagte Günter Högner, Vorstandsvorsitzender der Naspa: „Wer sich im Ehrenamt engagiert, übernimmt Verantwortung. Für sich und für andere, im eigenen Umfeld, für die Menschen in der Region. In diesem Jahr haben sich insgesamt über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Aktion 50x500 beworben.

Erfolgreiche Teilnahme am Harmonie-Festival 2017

erfolgreiche-teilnahme-am-harmonie-festival-2017

Am Donnerstag, dem 25.05.2017 (Himmelfahrtstag) nahmen wir zum ersten Mal an einem Chorwettbewerb beim Harmonie Festival in Lindenholzhausen teil. Wir hatten uns für den nationalen Chorwettbewerb entschieden. Hier starteten wir in der Klasse G2 Sakraler Wettbewerb Männerchöre. Unsere Mitbewerber waren der MC Freiendiez unter der Leitung von Jürgen Fassbender und der Sängerkranz Watzenborn mit seinem Leiter Peter Schmitt. Wir hatten uns die letzten Monate intensiv auf diesen Tag vorbereitet. Unter anderem mit einem Chor-Probenwochenende im März in Bad Marienberg. Für uns sollte es eine erste Standortbestimmung mit unserem Chorleiter Sebastian Kunz auf dem Weg zum Hessischen Chorwettbewerb in Schlitz im November sein. Es war der erste gemeinsame Wettbewerbsbesuch.

erfolgreiche-teilnahme-am-harmonie-festival-2017

Im Programm hatten wir 3 geistliche Chorwerke. Rorate Caeli von dem belgischen Komponisten Roland Coryn, einen alten Meister „Virtute magna“ von Giovanni Croce und das moderne Chorwerk „Miserere“ von dem jungen polnischen Komponisten Piotr Janczak. Sebastian hat uns bestens vorbereitet und so gingen wir ohne übermäßige Nervosität zu unserem Auftritt in der Kirche in Lindenholzhausen. Die klangtechnischen Voraussetzungen in der Kirche sind schon besonders. Wir kamen aber sehr gut zurecht. Wir konnten uns auch von Lied zu Lied steigern. So das Virtute magna sehr gut gelang, eindeutiger Höhepunkt war eindeutig Miserere. Das Publikum dankte uns mit großem Applaus und wir gingen sehr zufrieden von der Bühne. Die Feedbacks vom Publikum waren für uns begeisternd. Welch ein Sound, toller Chorklang usw.

erfolgreiche-teilnahme-am-harmonie-festival-2017

Gegen 17:30 Uhr wurden die Ergebnisse bekannt gegeben. Wir erreichten mit 22,17 Punkten den zweiten Platz hinter dem MC Freiendiez. Hierauf waren wir sehr zufrieden. Stellte die Wertung auch die zweitbeste Bewertung eines Männerchores beim nationalen Wettbewerb da. Bemerkenswert auch: Die Siegerurkunde konnte mit 12 (!) Jahren unser jüngster Sänger, Maximilian Latus, aus den Händen des Festivalpräsidenten entgegen nehmen.

Nicht nur nach dem Wettbewerb, auch nach der nächsten Chorprobe wurde der Erfolg nochmal ausgiebig gefeiert. Herzlichen Dank an unseren Chorleiter Sebastian Kunz und die Sänger vom Sängerbund. Auch einen herzlichen Glückwunsch an die Organisatoren der Harmonie Lindenholzhausen für ein hervorragend organisiertes Festival. Es war wunderschön und wir sind glücklich dabei gewesen zu sein. (mg)

erfolgreiche-teilnahme-am-harmonie-festival-2017

erfolgreiche-teilnahme-am-harmonie-festival-2017

Sängerbund auf Probenwochenende

saengerbund-auf-probenwochenende

Auch für das Jahr 2017 hat sich der Sängerbund musikalisch wieder viel vorgenommen. Für die erfolgreiche Teilnahme an Chorwettbewerben und den im November stattfindenden Hessischen Chorwettbewerb, fand vom 4.3. bis 5.3.2017 ein Probenwochenende statt. 58 Sänger haben im Europahaus in Bad Marienberg unter der Leitung ihres Chorleiters Sebastian Kunz und mit professioneller Unterstützung durch Frank Hilgert mehrere neue Chorwerke intensiv einstudiert.Auch bereits eingeübte geistliche und zeitgenössische Werke der deutschen Romantik und Renaissance standen auf der Agenda und konnten bei besten Probebedingungen weiter gefestigt und im Detail nachhaltig verbessert werden.

saengerbund-auf-probenwochenende

Dadurch, dass nicht nur gemeinsam, sondern auch in kleinen, stimmigen Gruppen getrennt geprobt wurde, konnten Schwachstellen und schwierige Passagen in den einzelnen Stücken individuell bearbeitet werden. Dies trug zu einer sehr effektiven und effizienten Arbeitsatmosphäre bei. Durch das intensive Training war in der abschließenden Gesamtprobe ein deutlicher Erfolg zu hören.

saengerbund-auf-probenwochenende

Erfreulich war die Teilnahme von vielen jungen Sängern. Diese hatten sichtlich Freude an der Sache und waren wie der Gesamtchor hoch fokussiert und motiviert bei der Arbeit. Beiden Chorleitern gelang es mit viel Lockerheit und Witz die Probearbeit so zu gestalten, dass allen deutlichwurde, wieviel Freude das Singen machen und das Leben bereichern kann.

Trotz des arbeitsintensiven Wochenendes kamen Spaß und Geselligkeit nicht zu kurz. So konnten die Sänger in abendlicher Runde im Wäller Stübchen des Europahauses gemeinsam entspannen und einen schönen Abend genießen. Dies förderte auch den Zusammenhalt und das Zusammenwachsen des Chores. Es war ein rundum spannendes und vor allem gelungenes Wochenende. (wpoe)

saengerbund-auf-probenwochenende

Sängerbund wieder an Fasching aktiv

saengerbund-wieder-an-fasching-aktiv

Auch in diesem Jahr waren wieder einige Sänger bei Fasching dabei. An einigen Wochenenden bauten die Sänger Werner Schaus, Dieter Beul, Joachim Latus, Richard Trautmann, Markus Geis, Florian Fürstenfelder und die Jungsänger Maximilian Latus, Elias Weimer, Moritz Nickel, Julius Kremer und Sebastian Geis einen sehr schönen Faschingswagen.

saengerbund-wieder-an-fasching-aktiv

Das Motto „Dehrner Jungsänger grüßen mit Helau“. Großartig unterstützt wurden wir von unserem Allroundtalent Günther Seip, der für uns tolle Entwürfe zur Dekoration des Wagens erstellte. Mit viel Engagement wurde der schöne Wagen gebaut. Am Fastnachtssonntag ging es dann zum ersten Umzug nach Eschhofen. Hier konnten wir die Zuschauer schon sehr gut begeistern und für den Sängerbund werben.

saengerbund-wieder-an-fasching-aktiv

Der Höhepunkt war aber eindeutig der schöne Fastnachtsumzug in Dehrn. Bei einer großen Menge begeisterter Zuschauer machte es riesig Spaß durch unseren Ort zu fahren. Wir sind sicher, dass wir mit unserer Teilnahme viel positive Stimmung für unseren Chor und Verein erreichen konnten. Dank auch an Bernd und Rainer Leber die uns an beiden Tagen sicher über die karnevalistischen Straßen gefahren haben. Allen sei herzlich gedankt. (mg)

saengerbund-wieder-an-fasching-aktiv

Musikalische Winterwanderung

musikalische-winterwanderung1

Am Samstag, dem 28.01.2017 trafen sich 62 Frauen und Männer aus der Vereinsfamilie des Sängerbundes zu ihrer traditionellen Winterwanderung. Bei sehr schönem Winterwetter ging es zum ersten Treffpunkt, dem Theresenhof in Niedertiefenbach. Nach gut einer Stunde Wanderung durch die schneebedeckten Feldwege trafen wir bei unserem Sänger Peter Burggraf auf dem Theresenhof ein. Er und seine Frau Sabine bewirteten uns zuvorkommend mit Kaffee, Kakao und den traditionellen Krümmelkuchen von der Bäckerei Nordhofen. Dieser wurde uns von Karl und Markus Nordhofen spendiert. Nach einer kurzen Pause bedankten sich die Sänger bei den Gastgebern mit einem musikalischen Dank und brachten „Das Morgenrot“ zu Gehör. Weiter ging es nun durch Niedertiefenbach und dann durch den tiefverschneiten Wald zur Wallfahrtskapelle in Beselich. In der wunderbar weihnachtlich geschmückten Kapelle, konnten sich die Sänger es nicht nehmen lassen nochmals 2 Lieder den weiblichen Mitwanderern zu singen.

musikalische-winterwanderung1

Beim Erklingen vom „Im Dorf da geht die Glocke schon“ und „Das Morgenrot“ unter der Leitung von Günther Seip und Jürgen Höhler entstand eine wunderbare Stimmung in der Kapelle. Anschließend ging es auf das letzte Teilstück nach Schupbach. Hier fanden wir im Gasthaus „ Zur Dampfmühle“ ein schönes Ambiente vor. Nachdem wir uns wohlschmeckend gestärkt hatten, ließen die nächsten Lieder nicht lange auf sich warten. So ging eine wunderschöne musikalische Winterwanderung zu Ende. Gegen 20.30 Uhr fuhren die Teilnehmer gut gelaunt, an einen wunderbaren Tag erinnernd, mit dem Bus zurück nach Dehrn. An dieser Stelle möchten wir uns auch für die tolle Organisation bei unseren Sängern Burkhard Sehr und Frank Zell bedanken. (mg)

Logo klein

Facebook

Als Fan auf Facebook verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr und behalten alle anstehenden Veranstaltungen im Blick!

Wir auf Facebook...

Männerchorprobe

Männerchorprobe

Du liebst es zu singen? Dann komm zu uns - wir fördern dein Talent!

Jeden Mittwochabend: Männerchorprobe

Mehr zur Chorprobe...

Interner Bereich